Lesung „Berliner Gesichter“

 Lesung „Berliner Gesichter“

aus „Ich bin eine Hexe – Kaleidoskop meines Lebens“

von Valeska Gert

Rowohlt Taschenbuch Verlag Reinbeck bei Hamburg, Juli 1978

mit der Schauspielerin Elisabeth Degen                                                                                   

Ort:           Gutshaus Steglitz (neben Schloßpark-Theater)      

                  Schloßstraße 48, 12165 Berlin                                 

                  S-Bhf. / U-Bhf. Rathaus Steglitz

Datum:      21. Mai 2017

Zeit:            11 – 12 Uhr, Einlass ab 10:30 Uhr

Eintritt:      10 Euro                                                                      

„Tucholsky nannte sie `eine dolle Nummer´. In den tosenden zwanziger Jahren erfand sie die Tanzpantomime, schockierte in ihrem eigenen Kabarett und auf der Bühne. Sie war die Mrs. Peachum in Pabsts „Dreigroschenoper“-Verfilmung und das Medium in Fellinis „Julia und die Geister“. In ihrer New Yorker „Bettlerbar“ begann Tennessee Williams – als Kellner. Sie war mit einem zwanzig Jahre jüngeren Mann verheiratet, war die Freundin berühmter Zeitgenossen und Wirtin des schon legendären `Ziegenstalls´ in Kampen. Nur eines ist Valeska Gert nie gewesen: eine durchschnittliche Frau.“ (Text des Verlages auf Rückseite des Buches „Ich bin eine Hexe“)

Valeska Gert wurde vor 125 Jahren in Berlin geboren und starb 86-jährig im März 1978 in Kampen auf Sylt. 

Aus der Autobiografie von Valeska Gert liest die Berliner Schauspielerin Elisabeth Degen. Neben ihrer Kino-Karriere in Filmen wie „Maschenka“ und „Aimée und Jaguar“ ist sie immer wieder mit Gastrollen in Fernsehfilmen zu sehen, u.a. „Heimat 3“ von Edgar Reitz, Serien wie „Edel & Stark“, „SOKO Wismar“ und „Tatort“-Folgen. Regelmäßige Theaterauftritte hat sie in Hamburg, Düsseldorf, Darmstadt und Berlin. Gegenwärtig ist Elisabeth Degen als eine der drei Hauptdarsteller in dem deutschen Psychothriller „Winterjagd“ von Astrid Schult an der Seite ihres Vaters Michael Degen zu erleben, der im Herbst 2017 im ZDF ausgestrahlt wird.

Mehr über Elisabeth Degen im Internet unter www.elisabethdegen.de

 

 

WINTERJAGD feiert seine Premiere auf dem Filmkunstfest Schwerin!

Ich freue mich  sehr über die Einladung und die Premiere von WINTERJAGD auf dem Filmkunstfest Schwerin:

http://www.filmland-mv.de/praesentation/filmkunstfest-mv/

Screening Dates sind am Mittwoch, 03.05. und am Freitag, 05.05.

Produktion: Venice Pictures, Sebastian Sawetzki
Regie: Astrid Schult
Buch: Daniel Bickermann, Astrid Schult
Casting: Karen Wendland
Darsteller: Michael Degen, Carolyn Genzkow, Elisabeth Degen
Kamera: Katharina Eva Bühler
Szenenbild: Christian Strang
Schnitt: Vincent Assmann
Musik: Philipp Noll, Axel Huber
Sounddesign: Tobias Scherer, Marvin Keil
Redaktion: Burkhard Althoff

ZDF/Das kleine Fernsehspiel, MFG Baden-Württemberg, HessenFilm- und Medien

Nicht vergessen! Heute im ZDF um 18.00 Uhr: SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein

Nicht vergessen:

Heute um 21.12. um 18.00 Uhr, wird  Elisabeth Degen in SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein- ZDF mit einer Episodenhauptrolle zu sehen sein.
Die Folge ist aber auch in der Mediathek zu sehen: 
https://www.zdf.de/serien/soko-wismar
 

REGIE : Oliver Dommenget

KAMERA: Georgij Pestov

CASTING: Sabine Weimann Casting

Besetzungsbüro: Helga Heich Michael Ludwig

ZDF – REDAKTION: Dirk Rademacher

PRODUZENTIN: Dagmar Rosenbauer

Mit: Claudia Schmutzler Elisabeth Degen Dominic Boeer,Nicole Ernst, Silke Matthias, Livia Matthes Dominic Boeer ,Holger Handtke, Joshua Grothe

 

 

ZDF – 21.12. um 18.00 Uhr – SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein

Am 21.12. um 18.00 Uhr, wird  Elisabeth Degen in SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein – ZDF  mit einer Hauptrolle zu sehen sein.
 

REGIE : Oliver Dommenget

KAMERA: Georgij Pestov

CASTING: Sabine Weimann Casting

Besetzungsbüro: Helga Heich Michael Ludwig

ZDF – REDAKTION: Dirk Rademacher

PRODUZENTIN: Dagmar Rosenbauer

Mit: Claudia Schmutzler Elisabeth Degen Dominic Boeer,Nicole Ernst, Silke Matthias, Livia Matthes Dominic Boeer, Holger Handtke, Joshua Grothe

 

 

ZDF – 21.12. um 18.00 Uhr – SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein

 

Am 21.12. um 18.00 Uhr, wird  Elisabeth Degen in SOKO Wismar – Zusammen ist man weniger allein- ZDF mit einer Hauptrolle zu sehen sein.
 

REGIE : Oliver Dommenget

KAMERA: Georgij Pestov

CASTING: Sabine Weimann Casting

Besetzungsbüro: Helga Heich Michael Ludwig

ZDF – REDAKTION: Dirk Rademacher

PRODUZENTIN: Dagmar Rosenbauer

Mit: Claudia Schmutzler Elisabeth Degen Dominic Boeer,Nicole Ernst, Silke Matthias, Livia Matthes Dominic Boeer ,Holger Handtke, Joshua Grothe

 

 

„Wir lieben und wissen nichts“ Tournee November/Dezember 2016

Vom 26.11.2016 bis zum 13.12.2016  geht Elisabeth Degen erneut mit  „Wir lieben und wissen nichts“ von Moritz Rinke auf Theater-Tournee.

Mit: Teresa Weißbach, Helmut Zierl, Uwe Neumann

Regie: Rüdiger Hentzschel

 
Tourneedaten:

26.11.2016: 30802 Garbsen

27.11.2016: 44623 Herne

28.11.2016: 47226 Duisburg – Reihnhausen

30.11.2016: 88131 Lindau

02.12.2016: 38259 Salzgitter

05.12.2016: 49393 Lohne

07.12.2016: 32545 Bad Oeynhausen

08.12.2016: 37269 Eschwege

09.12.2016: 87509 Immenstadt

11.12.2016: 97688 Bad Kissingen

12.12.2016:  79761 Waldhut-Tiengen

13.12.2016: 71254 Ditzingen

 
PRESSESTIMMEN:

Elisabeth Degen als Hannah verkörpert diese Figur temperamentvoll und klug zugleich (…) Das Publikum genoß einen eimaligen Theaterabend im Stadttheater Olten, erkannte Beziehungen voller Zärtlichkeit, voller Hintergründigkeit, mit einem Schuss Bosheit gepaart.

Madeleine Schöpfer, Neue Oltner Zeitung, 04.12.2015
„Zierl und Degen glänzen (…) mit Spielfreude und Sprachwitz (…).

Jürgen Haberer, Lahrer Zeitung, 10.12.2015“
„Ein Theaterabend der besonderen Art!

Die Dialoge der Darsteller (…) – treffend und teils mit subtilem Humor vorgetragen – [verfehlten] ihre Wirkung nicht (…). Die Theaterbesucher wurden durch ein Wechselbad von Humor und Nachdenklichkeit geschickt, die vier Darsteller konnten (…) mit ihrer Spielfreude überzeugen.

Erwin Lang, Kehler Zeitung, 15.12.2015“
„Zierl und Degen glänzen (…) mit Spielfreude und Sprachwitz (…).“

Jürgen Haberer, Lahrer Zeitung, 10.12.2015
„Es ist eine spritzige Komödie mit boulevardesken Zügen und Dialogen, die auf tiefenpsychologische Probleme verweisen. (…) Die Themen des Internetzeitalters mit den Zutaten einer traditionellen Boulevardkomödie ergeben eine unterhaltsame Mischung. Unter der Regie von Rüdiger Hentzschel agiert das Ensemble dynamisch, vital, mit Witz und großer Spielfreude (…).

Elisabeth Tondera, Lingener Tagespost, 01.03.2016“

 

„Winterjagd“ – ZDF dreht Psychothriller für die Reihe „Stunde des Bösen“

 

 

TV Dreharbeiten ZDF – im Oktober – Winterjagd

Für den Psychothriller mit dem Arbeitstitel „Winterjagd“ aus der Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“ des ZDF ist am Dienstag, 11. Oktober 2016, in Ochsenhausen die erste Klappe gefallen. Der Film von Regisseurin Astrid Schult erzählt die Geschichte dreier Menschen und Generationen auf der schwäbischen Alb als Kammerspiel. In den Hauptrollen spielen Carolyn Genskow, Michael Degen und Elisabeth Degen. Das Drehbuch stammt  aus der Feder von Astrid Schult und Daniel Bickermann .

(Quelle: https://presseportal.zdf.de/pressemitteilungen/mitteilung/erste-klappe-fuer-winterjagd/ )

Darsteller: Elisabeth Degen, Carolyn Genzkow, Michael Degen

Regie: Astrid Schult

Drehbuch: Astrid Schult,  Daniel Sickermann

Casting: Karen Wendland Casting

Produktion: Jakob Neuhäuser (Produktionsleiter)

Selina Meinhardt (Produktionsassistentin)

Kostüm: Ulé Barcelos

Maske: Monika Knauf

Filmgeschäftsführung: Christos Papaioannou

 

 

TV-Krimi vom Bodensee mit Eva Mattes.

„Tatort- Das Lächeln der Madonna “ SWR – 26.5. um 21:50

TV-Krimi vom Bodensee mit Eva Mattes.

Kunstraub in Konstanz: Im Museum fehlt ein Bild von Lucas Cranach, neben dem leeren Rahmen liegt der Restaurator – erstochen. Kai Perlmann (Sebastian Bezzel), Assistent von Hauptkommissarin Klara Blum (Mattes), hat den Museumsmitarbeiter und mutmaßlichen Raubmörder vom Tatort weglaufen gesehen. So weit, so gut. Doch es bleiben Fragen. Warum z. B. zahlte die Museumschefin dem Restaurator Schweigegeld?

Genre: Krimi

Land: D/A

Jahr: 2005

Länge: 90 Min.

Regie: Christoph Stark

 

 

Tatort- Das Lächeln der Madonna

„Tatort- Das Lächeln der Madonna “ SWR – 26.5. um 21:50

TV-Krimi vom Bodensee mit Eva Mattes.

Kunstraub in Konstanz: Im Museum fehlt ein Bild von Lucas Cranach, neben dem leeren Rahmen liegt der Restaurator – erstochen. Kai Perlmann (Sebastian Bezzel), Assistent von Hauptkommissarin Klara Blum (Mattes), hat den Museumsmitarbeiter und mutmaßlichen Raubmörder vom Tatort weglaufen gesehen. So weit, so gut. Doch es bleiben Fragen. Warum z. B. zahlte die Museumschefin dem Restaurator Schweigegeld?

Genre: Krimi

Land: D/A

Jahr: 2005

Länge: 90 Min.

Regie: Christoph Stark

Drehbuch: Kai-Uwe Hasenheit

Kamera: Ralf Nowak

Musik: Thomas Osterhoff

 

Darsteller:

Eva Mattes               (Klara Blum)

Sebastian Bezzel     (Kai Perlmann)

Harald Schrott        (Jan Reuter)

Brigitte Hobmeier  (Birgit Winkler)

Rainer Will              (Siegfried Wagner)

Elisabeth Degen      (Anja Scheer)

Justine Hauer          (Annika Beck)

Benjamin Morik      (Pathologe Dr. Wemut)

Petra von Morze      (Doris Koch)