Schauspiel von Moritz Rinke

Nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis 2013

Regie: Rüdiger Hentzschel
Bühne: Marcus Ganser
Kostüme: Sandra Becker
Mit Helmut Zierl, Elisabeth Degen, Sandrine Guiraud, Uwe Neumann

Theater im Rathaus
11.11.2015 -24.11.11.2015

Wiederholungstournee:
ca. 25.11.2016 – 10.12.2016

Inhalt
Zwei Paare treffen sich zum berufsbedingten Wohnungstausch. Karrierefrau Hannah muss als Zen-Coach für Bankmanager nach Zürich; ihr Freund, der sensible Sebastian, soll sie begleiten. In ihre Wohnung ziehen währenddessen die Tier-Physiotherapeutin Magdalena und ihr Mann Roman. Der ist ein nicht nur im Hier und Jetzt, sondern auch noch im All voll vernetzter Alles-Im-Griff-Typ und das genaue Gegenteil von Sebastian, der an der modernen Welt verzweifelt, in der man via PIN-Codes und WLAN-Router zwar Zugang zu allem Möglichen erhält, nur nicht zu sich selbst. In Roman erkennt Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind – im Gegensatz zu Hannah, die Gefallen an seinen Macherqualitäten findet. Umgekehrt wird Magdalena von Sebastians Melancholie magisch angezogen.